Supermarkt-Spirituosen im Test

Im Test: Dos Mas Mex Shot (20% Alk.)

Dos Mas Mex Shot

Der Dos Mas Mex Shot hat in letzter Zeit einige Popularität erfahren. Ein Zimtlikör, der mit Tequila verfeinert sein soll und sich an die jüngere Generation richtet. Das merkt man schon an Werbeslogans wie „Wir feiern nicht, wir eskalieren!“…

Na ja, wie dem auch sei. Im Angebot für 8€ habe ich das Wagnis gewagt und mir eine Flasche in den Korb gelegt. Ich bin ja weder Zimt noch Tequila abgeneigt. Mit 20% Alkohol kommt dieser Verschnitt in die Flasche.
Ein Kritikpunkt muss sich der Dos Mas aber gefallen lassen: Der Schraubverschluss der Flasche ist echt schlecht. Er überdreht, anstatt zu greifen, sodass sich die Kappe ohne aufdrehen von der Flasche ziehen lässt.

Verkostung des Dos Mas Mex Shot

Der Dos Mas ist leicht gefärbt, sodass er an Zimt oder an gealterten Tequila erinnert. Im Glas bilden sich überhaupt keine Schlieren.

Das Aroma ist schnell erkundet: Zimt! Süß! Das war es auch schon. Der Geruch ist intensiv, vom Alkohol fehlt jede Spur, so wie auch vom Tequila. Man kann nur spekulieren, ob da wirklich Tequila drin ist. Überhaupt finde ich nichts anderes außer Zimt, Zimt und Zimt. Der Zimtgeruch ist so stark und würzig, er geht sogar leicht ins Zitrusartige.

Im Mund dann nicht viel anders. Der Dos Mas Mex Shot ist süß, mit verdammt viel Zimt. Am Anfang prickelt er auf der Zunge, er wird dann aber sehr scharf und würzig. Die Würze kommt meines Erachtens alleine vom Zimt, weil auch hier ist weder vom Alkohol, noch vom Tequila auch nur einen Anklang zu schmecken. Die Zunge wird von der Schärfe ganz schön mitgenommen. Nachdem ich das Glas auf dem Bild verkostet hatte, fühlte sich mein ganzer Mundraum ziemlich rau an.
Insgesamt kann man den Dos Mas Mex Shot aber mit sehr süß und zimtig beschreiben.

Das Brennen im Mund hallt noch ein bisschen nach. Der Zimtgeschmack verschwindet aber wieder so schnell, wie er gekommen ist. Ein Hauch von Vanille bleibt hängen, aber das kann auch nur Einbildung sein. Nur eine recht pappige und nichtssagende Süße verbleibt länger im Mund.

Fazit

Wer süßen Zimt mag, der kann hier bedenkenlos zugreifen. Das ist auch das Einzige, was der Dos Mas macht, aber das macht er gut. Wer ihn zum mixen nehmen möchte, hat hier auch eine gute Zutat gefunden. Er ist so intensiv, dass man nur wenig im Glas für einen angenehmen Zimtgeschmack braucht. Wir hatten allerdings ein bisschen länger damit herumexperimentiert und bald den Geschmack satt. Also für den Anfang lieber etwas weniger nehmen, als zu viel.
So geradewegs empfehlen möchte ich den Dos Mas aber wiederum nicht. Dafür ist er zu einseitig und monoton. Wer einfach nur einen süßen Zimtlikör mag, für den mag er was sein. Wer damit nicht so viel anfangen kann, sollte ihn lieber im Regal stehen lassen. Und wer auf Tequila aus ist, ist hier sowieso falsch am Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

arrow_upward