Supermarkt-Spirituosen im Test

Im Test: Smirnoff Electric Berry (25% Alk.)

Smirnoff Electric Berry

Smirnoff überschüttet die Welt mit flavoured Wodkas. Dabei wird dem Wodka, per Definition eine geschmacklose, beziehungsweise geschmacksarme Spirituose, nachträglich noch Geschmack zugesetzt und es entsteht (meistens) eine Art Likör.
In diesem Fall habe ich einen flavoured Wodka aus Smirnoffs Electric-Reihe vor mir, den Electric Berry. Die Electrics sind sauer, in diesem Fall ist es ein saurer Beerenlikör.

Verkostung des Smirnoff Electric Berry

Und genau so schmeckt er auch. Sauer. Geschmack nach sauren roten Beeren. Habe ich die Säure erwähnt? Der Wodka schmeckt absolut künstlich. Es schüttelt einen! Zum pur trinken ist er viel zu sauer. Ich hab reflexartig den Wodka mit Wasser aufgegossen, um ihn trinkbar zu machen. Das war ein Fehler. Jetzt schmeckt er vorrangig nach Neutralalkohol. Das geht gar nicht! Zum pur trinken komplett ungeeignet!

Allerdings ist er auch nicht zum pur trinken gedacht. Der Smirnoff Electric Berry wurde als purer Mixer auf dem Markt gebracht. Das sieht man schon an der coolen dunklen Lila Farbe, die man im Glas hat.
Zum Beispiel finde ich, dass ein kleiner Schuss in ein Glas mit Cola sehr lecker ist. Das bringt einen fruchtigen Touch in die Cola.
Allerdings reicht wirklich ein kleiner Schuss. Zu viel will man von dem Zeug nicht trinken. Zu einer Party würde ich ihn mitbringen, in meinem Barfach vermisse ich den Electric Berry nicht.

Wer sich gerne Cocktails oder Sours mixt, für den mag der Electric Berry verlockend erscheinen. Für die anderen, nee, lieber nicht. Immerhin ist in der Flasche nur ein halber Liter drin. Zum Probieren fand ich die Größe und den Preis ideal, die Flasche wurde für 5€ gehandelt. Mehr würde ich allerdings dafür nicht ausgegeben wollen.

Neben dem Electric Berry gibt es auch andere flavoured Wodkas von Smirnoff. Hier habe ich den Electric Apple probiert, der mir mit dem Geschmack nach sauren Äpfeln und Apfelringen dann doch besser gefiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

arrow_upward